Die Heilige Schrift im Judentum

Die Heiligen Schriften im Judentum und das Alte Testament – im Verständnis vieler Christen sind sie das Gleiche. Aus jüdischer Sicht stimmt das weder inhaltlich noch konzeptuell. Im Lichte des christlich-jüdischen Dialogs ergibt sich daraus ein Dilemma für das christliche Selbstverständnis. Und die Hinterfragung der Vorstellung gemeinsamer Wurzeln – historisch, theologisch und weltanschaulich.

Referent: Mag. Schlomo Hofmeister, MSc, Gemeinderabbiner in Wien

Termin: Mi, 06. Juni 2018
Zeit: 18.30–20.00 Uhr
Ort: Bezirksmuseum, 1130, Am Platz 2
Teilnahmegebühr: € 6,–

buchen