Der Offene Kreis

"Fleischkonsum versus Soja" war das Thema beim Offenen Kreis am 12. Oktober 2017.
Es wurde vor allem aufgezeigt, welche Missstände es beim großflächigen Anbau von Soja gibt. Großkonzerne enteignen die indigene Bevölkerung Brasiliens und bringen Not zu diesen Menschen. Die Monokulturen sind darüber hinaus auch für die Natur schlecht.
Außerdem enthält Soja den weiblichen Hormonen ähnliche Stoffe, die bei Frauen bei regelmäßigem Konsum Schäden verursachen können. So dass man sagen muss, dass Soja als Fleischersatz keineswegs geeignet ist. Das wissen aber viele Menschen nicht. Hier sollte man darauf aufmerksam machen.
Nach einer anschließenden Diskussion bildete das gemeinsame Essen den Abschluss.

Hannes Spitalsky und Günther Mayer

Veranstaltungen