Offener Kreis - "Landraub"

Am 21. Jänner 2016 hat im Rahmen des Offenen Kreises Dr. Robin Riegler einen sehr interessanten und aber auch bestürzenden Vortrag zum Thema LANDRAUB gehalten.

Im Englischen mit "land grabbing" bezeichnet, ist Landraub die illegitime Aneignung von ungeheuer großen Landflächen zur wirtschaftlichen Nutzung durch wirtschaftlich oder politisch durchsetzungsstarke Akteure, zumeist durch Großkonzerne. Mit den ursprünglichen Bewohnern und Nutzern der betreffenden Gebiete wird zumeist nicht zimperlich umgegangen. Die Bankenkrise um 2008 und die darauf folgende Spekulation mit Agrarprodukten hat die Bedeutung von Agrarflächen in das Interesse von internationalen Investoren gerückt. Damit hat in Ländern der dritten Welt (und nicht nur dort) eine Entwicklung begonnen, die durchaus die Bezeichnung "neokapitalistische Kolonialisierung" tragen kann. Dr. Riegler dokumentierte dieses Unrecht an hilflosen Menschen mit eindrucksvollem Bildmaterial.

Herzlichen Dank an Dr. Riegler!

Veranstaltungen