Das Fremde im Christentum - 21.09.2016

Das Fremde im Christentum am 21.09.2016

Der erste Vortrag unserer Kooperationsreihe mit der Volkshochschule Hietzing, fand am Mittwochabend im Bezirksmuseum statt..

Mag. Christopher Achilles stellte anhand einzelner Bibelstellen dar, inwiefern sich Christen immer schon „fremd“ in dieser Welt gefühlt haben. So spielt beispielsweise im Alten Testament das Fremdsein der Israeliten in Ägypten eine bedeutende Rolle und auch im Neuen Testament wird im Brief an die Philipper deutlich, dass die eigentliche Heimat der Christen im Himmel ist (Phil. 3,20). Insbesondere die Auseinanderetzung mit einzelnen Bibelversen in der hebräischen Originalfassung, stellte an diesem Abend einen interessanten Aspekt dar.

Wir danken für den spannenden Vortrag und sind bereits gespannt auf die nächsten Vorträge dieser Reihe: „Das Fremde im Islam“ am 12.10.16 und „Das Fremde im Buddhismus“  am 16.11.2016.

 

Veranstaltungen